Blick auf das abendliche Oberstaufen. Foto:OTM
Blick auf das abendliche Oberstaufen. Foto:OTM
Projekt D Tourismus › Newsroom

Weiße Weihnachten in Oberstaufen

Wer den Traum von der weißen Weihnacht nicht aufgeben will, wird hier wahrscheinlich fündig: Oberstaufens Höhenlage zwischen 800 und 1800 Meter sollte Garant für eine weihnachtliche Schneeballschlacht und tolle Abfahrten am Allgäuer Alpenrand sein.

Statistisch gesehen gibt es in Deutschland nur alle zehn Jahre die ersehnte "weiße Weihnacht" – zumindest in Höhenlagen unter 500 Metern. Mit dem Traumwetter vom vorigen Jahr können am kommenden Weihnachtswochenende jedoch nur die Ferienorte in den Höhenlagen der Mittelgebirge und der Alpen punkten. In Oberstaufen im Allgäu rechnet man fest mit einer "weißen Weihnacht".

Tourismuschefin Bianca Keybach: "Bei unseren Höhenlagen zwischen 800 und 1800 Metern über NN sollte das kein Problem sein". Sämtliche Bergbahnen und Lifte sind in den vier Skigebieten um Oberstaufen in Betrieb, die Loipen sind gespurt und die Gästekarte von mehr als 320 "Oberstaufen-Plus"- Gastgebern gilt als Skipass und Eintrittskarte in die Wellness- und Badelandschaft. Keybach: "Wer sich jetzt entschließt, dem können wir sogar noch eine kleine Auswahl an Zimmern anbieten. Zum Beispiel fünf Übernachtungen inklusive Frühstück und Skipass im Dreisterne-Hotel ab 260 Euro." Infos und Buchung unter Tel. +49 (0)8386/93000 oder www.oberstaufen.de