Immer im Netz: Oberstaufen (Foto: OTM)
Immer im Netz: Oberstaufen (Foto: OTM)
Projekt D Tourismus › Newsroom

Präsenz im Social Web: Mehrwert für alle

Statt auf teure Directmail-Aktionen setzt Oberstaufen auf Social Media und Präsenz auf Online-Kanälen.

Mit Facebook, Twitter, Reisecommunities und Online-TV werden zwar längst nicht alle Stammgäste erreicht, aber zunehmend kann das Interesse neuer Gäste für das trendige Schroth-Heilbad im Allgäu gewonnen werden. Wo Hotels mit Argusaugen die Betreuung der Stammgäste für sich reklamieren, erweist sich das Social Web für eine Destination als ideales Instrument, neue anspruchsvolle Gäste zu gewinnen. Diese nutzen wie die Stammgäste die gleichen Plattformen für den Austausch von Reiseerfahrungen und Empfehlungen. Benjamin Buhl, in Oberstaufen zuständig für die neue Art der Öffentlichkeitsarbeit: „Die Gäste werden so zu Botschaftern und tragen authentische Informationen zusammen. Diese können wir dann streuen und aktiv für die Bewerbung Oberstaufens nutzen.“ Online-TV, Facebook, Twitter und Tripsbytips sind inzwischen feste Bestandteile der offiziellen Homepages oberstaufen.de und oberstaufen-plus.de