HochschwarzwaldCard: ab Dez. 2010 auch Skipass
HochschwarzwaldCard: ab Dez. 2010 auch Skipass
Projekt D Tourismus › Newsroom

Neues Sparprogramm für Urlauber

Winterurlauber kommen als erstes in den Genuss einer neuen Serviceofferte am deutschen Markt: Die Hochschwarzwaldkarte startet am 1. Dezember als neue "All-inklusive-Karte" nach dem Vorbild Oberstaufens. Schon am Wochenende davor beginnt die Skisaison am Feldberg.

Ab Dezember 2010 gibt es einen guten Grund mehr, in Deutschland Urlaub zu machen: die neue „Hochschwarzwald Card“. Im Winter ist sie zugleich Skipass im größten deutschen Skigebiet nördlich der Alpen, im Sommer Garant für Familienspaß in der Erlebnisregion zwischen Freiburg und Feldberg. Die „All-inclusive“-Karte senkt die Kosten für einen Kurzurlaub im Hochschwarzwald mit drei Tagen Ski fahren und Entspannung im neuen „Badeparadies Schwarzwald“ bei Titisee-Neustadt pro Person leicht um 100 Euro. Eine vierköpfige Familie spart im Sommer mehr als 200 Euro pro Woche. Die „Hochschwarzwald Card“ wird ab Dezember 2010 von mehr als 200 Gastgebern in den elf Gemeinden der Hochschwarzwald Tourismus GmbH ausgegeben. Nach dem Vorbild von „Oberstaufen Plus“ im Allgäu gibt sie während des gesamten Urlaubs freie Fahrt und freien Eintritt bei mehr als 50 Urlauber-Highlights der Region – ohne Mehrkosten für die Gäste. Die teilnehmenden Gastgeber sind im Hochschwarzwald-Katalog und im Internet gekennzeichnet. Mehr Infos unter www.hochschwarzwald.de und www.hochschwarzwald-card.de