Flößervorführung auf der Kinzig @Kinzigtaltourismus
Flößervorführung auf der Kinzig @Kinzigtaltourismus
Projekt D Tourismus › Newsroom

Ferientipps für den aktiven Schwarzwaldurlaub

Der barrierefrei ausgeschilderte Kinzigtalradweg von Freudenstadt nach Offenburg bildet das Rückgrat für den neuen „Naturpark-Radweg Schwarzwald Mitte/Nord“. Das Kinzigtal im mittleren Schwarzwald hat auch sonst einiges für den aktiven Sommerurlaub mit Familie zu bieten.

Mit dem Rad um Deutschlands größten Naturpark

Der barrierefrei ausgeschilderte Kinzigtalradweg von Freudenstadt nach Offenburg bildet das Rückgrat für den neuen „Naturpark-Radweg Schwarzwald Mitte/Nord“. Die insgesamt 260 Kilometer lange Rundstrecke ist speziell für Touren-Räder und E-Bikes angelegt. Allein im Kinzigtal gibt es zehn E-Bike-Ladestationen und zwölf Bett & Bike-Unterkünfte, von denen aus man auf Rundfahrt gehen kann. Der Weg führt entlang der Kinzig quer durch den Schwarzwald nach Offenburg. Am Westrand des Mittelgebirges geht es nordwärts durch die Weinregion Ortenau bis nach Ettlingen. Von dort radelt man durch Albtal und Enztal über Bad Wildbad und Freudenstadt zurück zum Startpunkt. Infos und Flyer unter www.naturparkradweg.de und www.kinzigtal.com.

GPS für Kids & Co: Neuer Flößerpfad durch den Schwarzwald

So war es 1894: Der zwölfjährige Uli begleitet seinen Vater Johann auf dem letzten Floß die wilde Kinzig hinab nach Wolfach. Ihre Geschichte begleitet heute Wanderer per Audioguide auf dem „Flößerpfad“ von Lossburg nach Wolfach. Auf dem 32 Kilometer langen Themenweg vermitteln 32 Infotafeln, GPS-Rätselcaches und Hörgeschichten für Eltern und Kinder, wie wichtig Schwarzwaldtannen für den Städte- und Schiffbau waren. Gut 700 Jahre lang wurden Baumstämme auf der wilden Kinzig quer durch den Schwarzwald zum Rhein und bis Amsterdam geflößt. Die Entdeckertour lässt sich problemlos aufteilen: 16 Bushaltestellen und sechs S-Bahnhöfe am Themenweg erlauben beliebig lange Etappen. Den Flyer zum „Flößerpfad Kinzigtal“ gibt es bei der Touristinfo Lossburg, Tel. 07446 950460 und unter www.kinzigtal.com.

So macht Schwarzwald Spaß

Im Bach durchs Schwarzwaldstädtchen stapfen, per GPS die Tiere des Waldes kennenlernen oder mit Räuber Hotzenplotz und Witwe Schlotterbeck Tannenzapfen werfen – Familienurlaub kann auch für Kids spannend sein. Barfuß durch den „Park mit allen Sinnen“ stapfen, am Stahlseil über Tannen und Täler rauschen oder Wölfe und Bären in der Dämmerung beobachten: Im Kinzigtal und seinen Seitentälern ist man auf Familien mit erlebnishungrigen Kindern eingestellt. In der typischen Schwarzwälder Bilderbuchlandschaft bieten mehr als 230 Gastgeber Urlaub auf dem Bauernhof an. Ein Gastgeberverzeichnis für alle 23 Orte der Ferienregion im mittleren Schwarzwald gibt es bei Kinzigtal Tourismus, Tel. 07832 706170, www.kinzigtal.com.

Literatur erleben im Schwarzwald: Leselenz Hausach

„Literatur trifft Musik“ ist das Motto des 15. Hausacher Leselenz vom 9. bis 16. Juli im Kinzigtal. Das renommierte Literaturfestival wird 2012 ergänzt um musikalische Events. 24 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, USA, Indien, Ägypten, Nigeria oder Tschechien lesen und diskutieren in der „Stadt unter der Burg“ im Blumengeschäft, Gasthaus, Buchhandlung, Korbflechterei oder der Modellbahnausstellung. Ilija Trojanow stellt in einer konzertant-symphonischen Lesung seinen Roman „Eistau“ vor. Büchnerpreisträger Christian Friedrich Delius bestreitet mit biographischen Skizzen die Abschlusslesung. Der Eintritt kostet jeweils 5 Euro, die Dauerkarte 10 Euro. Programm und Tickets gibt es bei der Tourist-Info Hausach, Tel. 07831 7970, www.leselenz.de