Jod-Sole-Therme Bad Bevensen
Jod-Sole-Therme Bad Bevensen
Projekt D Tourismus › Newsroom

Eröffnung des Vitalbeckens in der Jod-Sole-Therme Bad Bevensen

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bode und Uelzens Landrat Dr. Elster eröffnen das neue Vitalbecken in der Jod-Sole-Therme Bad Bevensen. Der Thermal-Jod-Sole-Kurort ist das einzige Heilbad in der Lüneburger Heide.

Die fast zweijährige Umbauphase der Jod-Sole-Therme Bad Bevensen in der Lüneburger Heide ist abgeschlossen. Am Freitag, 28. Oktober, wird das neue Vitalbecken mit einer Feierstunde am Vormittag eröffnet. Am Freitagabend wird die umgebaute Therme mit einem „Karibischen Abend“ und einer Saunanacht der Öffentlichkeit übergeben.

Zur Einweihung der neu gestalteten Therme werden Minister Jörg Bode vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen sowie Dr. Theodor Elster, Landrat des Landkreises Uelzen in Bad Bevensen erwartet. Die Festveranstaltung in der Therme beginnt um 10.30 Uhr. „Anschwimmen“ ist um 12.20 Uhr nach Widmung des Vitalbeckens durch Pastor Hermann-Georg Meyer.

Die Investitionssumme für den Umbau der Jod-Sole-Therme zu einem modernen Gesundheitsbad betrug rund 9,5 Mio. Euro. Davon wurden 4,9 Mio. Euro in die komplette Umgestaltung des früheren Hallenbades zum modernen Vitalbecken mit raumhohen Glasfronten zu den Außenbereichen investiert. Rund 1,4 Mio. Euro flossen in die Umrüstung auf moderne und umweltschonende Technik. Mit Investitionen von rund 3,2 Mio. Euro wurde aus dem ehemaligen Therapiebecken ein modernes Gesundheitsbecken mit Champagnersprudel, Sprudelplatte und Massagedüsen. Im jetzt eröffneten Vitalbecken sorgen 75 „Wasserattraktionen“ von Bodensprudlern bis Einzelwhirlpools für höchstes Badevergnügen.

Geschäftsführer Uwe Winter legt Wert darauf, dass der Charakter des Gesundheitsbades beim Umbau bewusst gewahrt wurde: „Das neue Angebot wird den Gesundheitsstandort Bad Bevensen stärken. Mit der neuen Jod-Sole-Therme im einzigen Heilbad der Lüneburger Heide wird auch das touristische Angebot der landesweit bedeutsamen Region aufgewertet und erweitert.“ Er freue sich, dass Wirtschaftsminister Jörg Bode die Bedeutung der Therme für das Land durch seine persönliche Anwesenheit bei der Eröffnung unterstreiche.

Die gesamte Investitionsmaßnahme wurde vom Land Niedersachsen mit 1,42 Mio. Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe und von der EU mit 4,47 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Mehr Infos zur neuen Jod-Sole-Therme und zum Heidekurort Bad Bevensen: www.jod-sole-therme.de