Erst sammeln, dann genießen: Wildkräutersalat
Erst sammeln, dann genießen: Wildkräutersalat
Projekt D Tourismus › Newsroom

Die Düfte der Kräuter

Im Wald stehen Bäume, auf der Wiese blühen Blumen. Na und? Wer mit einer Kräuterpädagogin im Schwarzwälder Kinzigtal unterwegs ist, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus über das, was in Wald und Wiese Gutes wächst.

Ein Blättchen Thymian gibt frischen Atem, Mut und Kraft. Mädesüß vom Bachrand ersetzt Aspirin, Salbei macht die Nase frei. Fichten, Lärchen, Kiefern, Tannen – der Wald ist wie eine Apotheke. Im Kinzigtal im Schwarzwald lässt sich die Vielfalt der Blumen, Kräuter und Wurzeln schmecken, riechen, spüren, kosten.

Nordrach hat dafür ein Heilkräutergarten, Steinach einen Kräuterpfad. Viele Bäuerinnen pflegen einen Kräutergarten. Geschulte Kräuterpädagogen und Schwarzwaldguides führen „durch die Apotheke der Natur“, laden zur Wanderung, zum Kochkurs und Kräuterbrunch ein.

Eine Übersicht der Angebote zwischen Gengenbach und Alpirsbach gibt es bei Kinzigtal Tourismus, Tel. 07832 706170, www.kinzigtal.com