Bad Bevensen zu Gast in Berlin
Bad Bevensen zu Gast in Berlin
Projekt D Tourismus › Newsroom

Berliner lieben Bad Bevensen

Riesiger Andrang bei der ersten „Stammgastmesse“ des Heidekurortes in der Niedersächsischen Landesvertretung in Berlin

Das hat Berlin noch nicht gesehen: Hunderte Menschen strömten schon am Freitagmorgen in die Niedersächsische Landesvertretung in den Ministergärten. In einer beispielhaften Aktion hatte Bad Bevensen Marketing gemeinsam mit Hoteliers der Kurstadt „zu Kartoffelimbiss, Kuchen, Kurmusik und neuen Infos“ eingeladen.

Genau 2961 Einladungen waren Mitte September an Bad Bevensen-Urlauber aus Berlin und Umgebung verschickt worden. Postwendend waren per Mail, Telefon und Post 1034 Zusagen eingetroffen.

Die ersten Gäste strömten schon lange vor der Eröffnung in das Foyer und den mit Heide und Kartoffeln dekorierten Saal. Von 11 bis 19 Uhr hatten die Gastgeber jede Menge Hände zu schütteln und Gespräche zu führen. Es wurde Kartoffelsuppe gegessen, Kaffee getrunken, am Nachmittag gab es Kuchen, man konnte Kartoffeln kaufen und Wochenendaufhalte sowie Freikarten für die Jod-Sole-Therme gewinnen.

Eingeladen in der Niedersächsischen Landesvertretung waren Mitglieder des Bad Bevensen Club sowie Stammgäste von Ascona, Strampenhof, Landhaus zur Aue, Parkhotel, Kieferneck, Residenz Dahlke und Fährhaus. Sie sollten Freunde und Bekannte mitbringen, um ihnen ihren Urlaubsort zu zeigen und von den neuen Angeboten ihrer Hoteliers zu erfahren. Statistisch brachte jeder Stammgast 1,7 neue Gäste mit.

BBM-Aufsichtsratsmitglied Jürgen Strampe: „Wir sind überwältigt von der starken Resonanz. Das ist eine hervorragende Bereicherung unseres Marketings.“
In den Beratungsgesprächen stand immer wieder das einzigartige Angebot „Therme Plus“ im Mittelpunkt. Strampe: „ Es hat sich gezeigt, dass dies gerade für die schwächeren Monate November und Januar/Februar ein Anlass ist, nach Bad Bevensen zu kommen.“

Michael Schwarz, DeHoGa-Kreisvorsitzender und Chef des Parkhotel Bad Bevensen: „Das war ein gelungener Auftakt. Beim nächsten Mal sollten noch sehr viel mehr Gastgeber mitmachen.“

Eine 54jährige Berlinerin, die noch nie in Bad Bevensen war, nutzte den Tag, um sich über Wellnessangebote und Fastenwochen zu informieren. Ein 49jähriger Berliner Besucher meinte: „Wir sind zwar noch etwas zu jung für solche Messen, aber wir haben uns so sehr über diese persönliche Einladung gefreut, dass wir den Besuch zum Auftakt für unseren Wochenendausflug gemacht haben.“

Die neu gewählte Heidekartoffel-Königin Katja Trenn war Glücksfee bei den stündlichen Verlosungen von Wochenendaufenthalten und hatte dazwischen jede Menge Fragen zu beantworten. Für Stimmung sorgten nicht nur die entspannten Gespräche, sondern auch flotte Caféhaus-Melodien der Kurkapelle Concerto aus Bad Bevensen.

Birgit Rehse: „Die riesige Resonanz beweist einmal mehr, dass es uns gelingt unsere Gäste immer wieder zu begeistern. Wo Gastgeber und Bad Bevensen Marketing an einem Strang ziehen, sind wir unglaublich stark“.

Die nächste Stammgastmesse ist bereits terminiert: Am 27. Oktober sind Gäste aus Hamburg und Umgebung in die Kaffeerösterei in der Speicherstadt zu Infos über Bad Bevensen eingeladen.

Infos zu Wellness- und Gesundheitsurlaub in der Lüneburger Heide: www.bad-bevensen-tourismus.de