Ausschnitt wiwo.de
Ausschnitt wiwo.de
Projekt D Tourismus › Blog

WiWo-Artikel: Der exklusive Leserclub des Tyler Brûlé

In Zeiten, in denen namhafte Zeitungsverlage meinen, mit Meinungsjournalismus das Ei des Kolumbus gegen die Leserabwanderung zu den "selbstbestimmten" Online-Medien gefunden zu haben, positioniert Tyler Brûlé 200 Seiten starke Print-Magazine innerhalb von drei Jahren erfolgreich im Markt.

Das Erfolgsgeheimnis scheint einfach: Journalisten, die sich als distanzierte Beobachter und Berichterstatter verstehen. Und nicht ihre Meinung gegen teure Abo-Gebühren direkt und selbstgefällig selbst in Polizeiberichte einfließen lassen.

Ich möchte Ihnen einen Beitrag aus der Wirtschaftswoche empfehlen: "Der exklusive Leserclub des Tyler Brûlé". Nachzulesen unter www.wiwo.de/unternehmen-maerkte

Wiwo schreibt: Der Zeitschriften-Erfinder Tyler Brûlé wagt sich an ein vermeintlich totes Medium: eine neue, schicke Zeitung. Er schafft das Unvorstellbare und erreicht nach drei Jahren die Gewinnzone. Wie hat er das gemacht?

[....]

Die 25-köpfige Redaktion in West-London wählt ihre Themen nicht stringent, sondern scheinbar willkürlich aus. Sie berichtet über Japans Marine, Südkoreas Medienindustrie, eine grönländische Fluggesellschaft oder die Mailänder Möbelmesse. Der Wälzer ist teuer, für zwölf Euro gibt es so gut wie keine Nachricht, die für Schlagzeilen taugt.

Lesen Sie selbst: tinyurl.com/39h2ccb.

Sollte sich ein solches Prinzip nicht auch auf ein touristisches Magazin in Deutschland anwenden lassen?


Text darf keine HTML-Tags oder Links beinhalten. Zeilenumbrüche werden übernommen.
Ihr Name